Ostereier zu färben ist eine langjährige Tradition, die nicht nur christliche Ursprünge hat. Bereits im alten Ägypten, Persien und Phönizien galt das Ei als Ursprung allen Lebens. In Ägypten und Griechenland wurden zur der Tages-und-Nachtgleiche Eier als heiliges Symbol verehrt und während der Frühlingsfeiertage bemalt, gefärbt und an Freunde übergeben.

Auch damals schon wurde mit natürlichen Farben experimentiert, und heute besinnt man sich wieder mehr der Natur. Ich möchte euch zeigen wie ihr mit einfachen Lebensmitteln eure Ostereier wunderschön einfärben könnt.

Die Anwendung ist ganz einfach. Zwiebelschalen, Petersilie oder rote Beete in Wasser legen, aufkochen, und danach die Eier mindestens 10 Minuten in den Sud legen. Je nach gewünschter Intensität verlängern oder verkürzen.

Hier habe ich euch eine kleine Übersicht erstellt mit welchen Lebensmitteln ihr welche Farbe bekommt:

Viel Spaß beim Ausprobieren, hinterlasst mir gerne einen Kommentar wie es geklappt hat, oder welche Lebensmittel ihr noch zum Einfärben empfehlen könnt.

Bis bald, eure Anna

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Schreib gerne deine Meinung dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.