Heute möchte ich euch zeigen wie ihr ganz einfach und mit wenig Aufwand Ostereier mit natürlichem Blätterprint versehen könnt.

Rohe oder gekochte Eier (kommt auf die Färbetechnik an die ihr verwenden möchtet)
mit möglichst heller Schale

Strümpfe oder eine Strumpfhose

Blätter von Farnen, Kräutern, etc.

Dann kann es auch schon losgehen.

Wenn ihr Stumpfhosen verwendet, schneidet euch circa 15 cm lange Stücke ab, verknotet schon mal ein Ende und legt sie vor euch hin. Danach zupft euch ein oder mehrere kleine Blätter ab, befeuchtet sie leicht und drückt sie auf die Eier.

Nun stülpt ihr eine Hand in den Strumpf und haltet mit der anderen die Blätter leicht fest. Mit der Hand im Strumpf übernehmt ihr nun das Ei und fixiert die Blätter. Zieht dann den Strumpf komplett über das Ei, zieht es straff, und macht einen festen Knoten.
Das wiederholt ihr mit all euren Eiern und Blättern.

Bereitet nun die Eierfarbe vor. Verwendet ihr bereits gekochte Eier, werden sie in die Farbtöpfe eingelegt. Je nach Anleitung variiert hier die Einlegedauer. Habt ihr mit rohen Eiern begonnen, kocht ihr sie gemeinsam mit der Farbe 8 – 10 Minuten lang im Strumpf.
(Wenn ihr eure Eier mit natürlichen Lebensmitteln färben wollt, könnt ihr hier nachlesen, mit welchen Zutaten ihr welche Farbe bekommt.)

Wenn eure Eier dann fertig sind, nehmt ihr sie aus dem Topf, spült sie mit kaltem Wasser ab, und nehmt sie aus dem Strumpf. Falls die Blätter sich beim Herausnehmennoch nicht gelöst haben, nehmt ihr sie nun vorsichtig ab.

Danach lasst ihr sie stehend trocknen. Das kann entweder im Eierkarton oder auf einem Nagelbrett sein.

Und das wars auch schon – ich wünsche euch viel Freude beim Nachmachen 🙂
Bis bald, eure Anna.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchtest du mitdiskutieren?
Schreib gerne deine Meinung dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.